Die Binnendüne in Sandhausen
Sandrasen

Z W E I F L Ü G L E R

D I P T E R A


S C H W E B F L I E G E N


S Y R P H I D A E

Die Schwebfliegen sind eine artenreiche Familie innerhalb der Zweiflügler.
Charakteristisch und namensgebend ist der Schwirrflug, der es den Fliegen ermöglicht, an einer Stelle zu verharren.
Schwebfliege sind eifrige Blütenbesucher und spielen daher als Bestäuber eine große Rolle.
Die Larven besetzen unterschiedliche ökologische Nischen. Neben Blattlausjägern leben andere räuberisch
in den Nestern von Bienen und Hummeln. Eine weitere Gruppe ernährt sich von
Pflanzensäften, und schließlich gibt es auch solche, die im Schlamm bzw. als Detritusfresser leben.



Gemeine
                  Stiftschwebfliege



Mistbiene

Große
                      Sumpfschwebfliege


Gemeine
                    Parkschwebfliege

Sumpf-Keilfleckschwebfliege

Gemeine Keilfleckschwebfliege


Sattel-Keilfeckschwebfliege


Große Schwebfliege

Totenkopf-Schwebfliege


Hummel-Waldschwebfliege

R A U P E N F L I E G E N

T A C H I N I D A E

Auch die Raupenfliegen sind eine artenreiche Familie der Zweiflügler. Ihr Name rührt daher, dass sich die Larven
parasitisch in Insekten entwickeln, dabei sind besonders häufig die Raupen von Schmetterlingen
und die Afterraupen von Pflanzenwespen betroffen.
Doch auch viele andere Insekten kommen als Wirte in Frage.

Die erwachsenen Fliegen besuchen gerne Blüten, da sie sich von Nektar und Honigtau ernähren.



Dexiosoma canina

Prosena siberita


Cylindromyia bicolor


Frontina laeta


Gymnosoma rotundatum



Tachina fera

B L A S E N K O P F F L I E G E N

C O N O P I D A E



Physocephala
                  vittata


Sicus ferruginea



R A U B F L I E G E N

A S I L I D A E



Sand-Raubfliege




W O L L S C H W E B E R


B O M B Y L I I D A E



Zickzacklinien-Trauerschweber


Buchtenlinien-Trauerschweber

 Großer Wollschweber


Gefleckter Wollschweber

Anthrax varius

Hottentottenfliege

Literatur:
Kormann, Kurt: Schwebfliegen und Blasenkopffliegen Mitteleuropas, Fauna-Verlag, Nottuln 2002 (ISBN 3-935980-29-9)



Hinweis zu allen Links auf dieser Seite: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" -
hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der
gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden,
dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Homepage,
inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage
angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.


Insekten   home